• slideshow1
  • slideshow2
  • slideshow3
  • slideshow4
  • slideshow5
  • slideshow6

KLINIKUM MÜNCHEN SCHWABING

 Erstellung eines Ablösekonzeptes und Umbau der KMT


Kategorie: Gesundheitswesen
Bauherr: Städtisches Klinikum München
Baujahr: 2011- 2013
Bauort: Kölner Platz 1, 80604 München
Kosten: 5 Mio EUR Ablösekonzept, 500.000 € Umbau KMT

 

PAB ARCHITEKTEN wurde 2011 in Vorbereitung der Zielplanung "Um - und Neubau Klinikum Schwabing" mit der Projektsteuerung für das Ablösekonzept beauftragt. Diese Tätigkeit umfasste neben einem stark differenzierten und verzweigten Kosten - und Termincontrolling auch die Steuerung der Planung und die Umsetzung von Sanierung, Umbau sowie den Neubau von Gebäuden und baulichen Anlagen für den Umzug mehrerer Stationen und mediziner Bereiche.

Dazu gehörte auch die Steuerung und Koordinierung der notwendigen medizintechnischen Ausstattungen und die Schaffung umfänglicher neuer Mitarbeiter - und Umkleidebereiche. Eingebettet in das Konzept war auch die Errichtung einer neuen IMC- Station und der komplette Umzug von drei Intensivstationen.

Die Vorbereitung und Durchführung des Umzugs der Zentralen Notaufnahm, dem "Herzstück" des Klinikums, mit mehr als 100 Mitarbeitern und durchschnittlich 200 Notfällen pro Tag erforderte ein gut vorbereitetes, komplexes und logistisches System.

Es stellte höchste Anforderungen an die erforderliche Informations- und Kommunikationsstrukturen, die von PAB ARCHITEKTEN gemeinsam mit einem Team von Ärzten, Pflegern, Technikern und vielen anderen Projektbeteiligten entwickelt und umgesetzt worden sind.

Im Rahmen der Zielkonzeption hat PAB mit der Planung und Bauüberwachung der Station für allogene Knochenmarktransplantation eine wichtige Maßnahme bei der Realisierung des Erneuerungskonzepts des Klinikum München Schwabing umgesetzt.